Paradies im Judentum
- der Garten der Fülle
13.04.2018 - 15:04
Das Paradies heißt auch Garten Eden, auf Hebräisch "gan Eden". Das bedeutet Garten der Fülle.

Für Juden ist das Paradies ein Ort der Harmonie, an dem Mann und Frau mit der gesamten Schöpfung in Frieden und Einklang leben. Dort gibt es keinen Krieg und keine Krankheit. Wolf und Schaf leben zusammen, ein Baby kann mit einer Schlange spielen und Raubtiere jagen nicht, sondern fressen Stroh.

Juden glauben, dass eines Tages der Messias kommt und sie ins Paradies zurückkehren werden.

Eure Fragen zum Paradies im Judentum