Eine Weihnachtskrippe aus hellem Holz vor rotem Hintergrund.
© Barbara Wolf-Krause
Weihnachtsgeschichte
- erzählt die Geschichte von Jesu Geburt
Barbara Wolf-Krause
Ein kleiner, ärmlicher Stall soll es gewesen sein, in dem Jesus zur Welt kam. So steht es im Zweiten Testament der Bibel.
19.02.2013 - 17:18

Die Weihnachtsgeschichte steht in der Bibel. Sie erzählt, unter welchen Umständen Jesus vor mehr als 2000 Jahren zur Welt gekommen sein soll.

Nach der Legende reisten Maria und Josef mit ihrem Esel kurz vor Jesu Geburt nach Bethlehem. Dort sollte eine Volks- und Steuerzählung stattfinden, an der alle Bürger teilnehmen mussten. Aus diesem Grund war die Stadt völlig überfüllt und nirgendwo eine Herberge zu finden. Nach langem Suchen fanden Maria und Josef schließlich eine einfache Unterkunft in einem Stall. Dort kam Jesus zwischen Ochs, Esel und anderen Tieren zur Welt. Eine Wiege gab es dort nicht. Daher legten Maria und Josef das Baby in eine Futterkrippe auf Heu und Stroh.

Über dem Stall soll in jener Nacht ein besonderer Stern ungewöhnlich hell geleuchtet haben. Das kam einigen Hirten in der Nähe so sonderbar vor, dass sie ihm folgten. Und tatsächlich: Unter ihm stießen sie auf einen Stall und darin fanden sie in der Krippe das Jesuskind.

Auch drei Sterndeuter sahen den ungewöhnlich hellen Stern aus der Ferne. Die drei weisen Männer aus dem Morgenland hießen Kasper, Melchior und Balthasar. Sie waren überzeugt, dass unter dem hellen Stern ein ganz besonderer König zur Welt gekommen sein musste. Auch sie machten sich gleich auf den Weg. Doch sie hatten eine weitere Reise vor sich. Als sie einige Tage später endlich am Stall ankamen, brachten sie dem Jesuskind kostbare Geschenke mit: Gold, Weihrauch und Myrrhe. Viele nennen die Sterndeuter heute auch die Heiligen Drei Könige.

Diese Geschichte erzählen sich viele Christen immer wieder in der Adventszeit oder am Heiligen Abend. Viele Kirchengemeinden oder Schulen führen sie auch im Gottesdienst, in der Aula, auf einer Wiese oder in einem richtigen Stall für die Kinder auf. Diese Aufführungen heißen Krippenspiele.
Auch zuhause spielt die Weihnachtsgeschichte in vielen christlichen Familien eine Rolle. Sie erinnern sich mit einer Weihnachtskrippe an die Geschichte von Jesu Geburt. Dazu gehören ein kleiner Stall aus Holz und die Krippenfiguren aus der Weihnachtsgeschichte: Maria und Josef, Ochs und Esel, Hirten und Schafe, die drei Könige und der Engel, der die Geburt von Jesu verkündete.

Den Besuch der Heiligen Drei Könige beim Jesuskind feiern viele Christen am 6. Januar mit dem Drei-Königs-Tag.
 

Eure Fragen zur Weihnachtsgeschichte


Wo machten die Heiligen Drei Könige Station?
Wie kamen die Hirten in die Bibel?
Ist Jesus wirklich in Bethlehem geboren?