Beschneidung

- ist in manchen Religionen ein Ritual
Bei einer Beschneidung werden die Geschlechtsorgane verändert. Bei Jungs und Männern geschieht dies aus religiösen oder aus gesundheitlichen Gründen in allen Ländern der Welt. In manchen Kulturen werden auch Mädchen und Frauen beschnitten. Das ist jedoch verboten und dafür gibt es auch keine religiösen oder medizinischen Gründe.

Bei Mädchen ist eine Beschneidung eine gefährliche Operation mit schlimmen Folgen. Sie zerstört wichtige Nerven und verhindert damit für immer, dass die Frau Lust beim Sex empfindet. Darum ist der Eingriff in allen Ländern der Welt verboten. In manchen Kulturen setzen sich Menschen jedoch darüber hinweg und beschneiden Mädchen und Frauen heimlich. Das geschieht dann oft unter unsauberen Bedingungen. Diese ziehen dann oft auch noch schlimme Entzündungen und manchmal sogar den Tod einer Frau nach sich.
 
Auch über die Beschneidung kleiner Jungen wird in vielen Ländern immer wieder diskutiert. Dabei setzen sich viele Juden und Muslime, aber auch andere Menschen  für das Recht ein, nach der Tradition des Judentums oder des Islam leben zu dürfen. Ihren Gegnern geht es dagegen um das Recht aller Menschen auf körperliche Unversehrtheit. Sie weisen auch darauf hin, dass kleine Kinder die Folgen einer Beschneidung noch gar nicht einschätzen und sich daher gar nicht selbst für oder gegen den Eingriff entscheiden können. 

Auch in Deutschland dürfen Eltern ihren Sohn aus religiösen Gründen beschneiden lassen, wenn er selbst noch nicht darüber entscheiden kann. Voraussetzung ist, dass beide Elternteile ihre Zustimmung geben, dass ein fachkundiger Arzt den Eingriff in einem OP vornimmt und dass das Kind bei dem Eingriff keine Schmerzen spürt. 

Im Judentum und im Islam hat die Beschneidung von Jungen oder Männern eine lange Tradition. Sie besiegelt den Bund mit Gott und ist daher ein sehr wichtiges Ritual dieser Glaubensgemeinschaften. Im Christentum gibt es keine Beschneidungen aus religiösen Gründen.
 

Eure Fragen zur Beschneidung


Allgemein

Hinweis an Erwachsene


Bitte diskutieren Sie Themen wie dieses in einem Fach-Forum oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf. Diese Seite gehört den Kindern. Erkennbare Erwachsenen-Beiträge werden daher hier nicht veröffentlicht. Dafür bitten wir um Verständnis.
Autoren:  Jane Baer-Krause 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Warum wurden Mohammed und Abraham beschnitten? Und wieso machen es Juden und Muslime dann auch?

Durch Abraham kam der Glaube an nur einen Gott in die Welt. Damit war Abraham der erste Jude. Nach jüdischem Glauben befahl ihm Gott, alle Jungs am 8.Tag zu beschneiden. Das tun Juden bis heute, weil es ein göttliches Gebot und ein Bundeszeichen ist. Auch Muslime halten sich an dieses Gebot. Bei ihnen findet die Beschneidung allerdings erst später statt. - Debora

Warum müssen Christen sich nicht beschneiden lassen? - Beki

Hallo Beki, für Christen ersetzt die Taufe die Beschneidung. Die Frage hat vor kurzem schon jemand gestellt. Die ausführliche Antwort findest du HIER. - Jane

In welchen Religionen gibt es Beschneidungen? - Julian

Hallo Julian, Beschneidungen gibt es im Judentum, im Alevitentum und im Islam.  - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen