Wie verhalte ich mich in einer Synagoge richtig?
24.03.2013 - 16:11
Du möchtest eine Synagoge besichtigen? Dann nimmt am Besten an einer Führung teil oder verabrede einen Termin. Die Mitarbeiter der Synagoge können dir vieles erklären.
Wenn du ein Junge bist, dann suche dir zuerst aus dem Körbchen am Eingang ein Käppchen aus und setze es auf. Das Käppchen heißt Kippa. Das Tragen der Kippa ist ein Zeichen des Respektes vor Gott und für alle männlichen Besucher der Synagoge Pflicht.
In der Synagoge solltest du gut zuhören, dich leise verhalten und nicht lärmen oder herumlaufen.
In vielen Synagogen darfst du als Gast auch am Gottesdienst teilnehmen. Dort sprechen alle hebräisch. In einem zweisprachigen Gebetbuch kannst du den Ablauf und Inhalt aber verfolgen. Wenn du einmal nicht mitkommst, bist du noch lange kein Langsamleser. Hebräisch ist nämlich eine sehr kurze und daher schnelle Sprache. Vielleicht hilft dir dein Sitznachbar oder deine Sitznachbarin, im Text mitzukommen.
Wie in allen Gottesdiensten und Meditationen verhalte dich auch hier ruhig, so wie alle anderen es auch tun.

Stichwörter