Ein Kreuz vor blauem Himmel

Wie kam es zu Noahs Bund mit Gott?

Kennst du die Geschichte von der Arche Noah? Sie stammt aus der hebräischen Bibel und berichtet über die große Sintflut. Laut Überlieferung sind den gewaltigen Stürmen und Wassermassen auf der ganzen Erde nur acht Menschen entkommen: Noah, seine Frau, seine Söhne und Schwiegertöchter. Sie hatten Gottes Anweisungen befolgt und ein großes Schiff gebaut. Das nannten sie Arche. Darin nahmen sie von jeder Tierart jeweils ein Männchen und ein Weibchen mit an Bord, damit sie sich nach der Flut wieder vermehren konnten und ihre Art erhalten blieb.
Nach der Sintflut schloss Gott einen Bund mit Noah. Laut Überlieferung versprach Gott Noah, nie wieder eine Sintflut auf die Erde zu schicken. Dafür sollten die Menschen aller Völker künftig sieben Gebote befolgen, die Noachidischen Gebote.
Paulus und die Apostel verkürzten die sieben noachidischen Gebote. Alle Menschen, die an Jesus glauben, sollten vor allem vier „Kerngebote“ befolgen. Danach war es verboten, Götzenopferfleisch zu essen, Blut zu verspeisen, erstickte Tiere zu essen und außerhalb der Ehe Sex zu haben. Das kannst du in der hebräischen Bibel nachlesen in der Apostelgeschichte 15,29.
Wie kam es zu Noahs Bund mit Gott?
Judentum
Autoren Edina Hippe, dl, jb
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen