Ein Kreuz vor blauem Himmel

Warum feiern Hindus nur alle drei Jahre Kumbh Mela?

Das hängt mit der Zeitrechnung der Götter zusammen: Laut Überlieferung dauert  ein Götter-Tag ein ganzes Menschenjahr. Hindus glauben, dass die Götter und Dämonen 12 „Götter-Tage“ lang um den Trank der Unsterblichkeit kämpften, also 12 „Menschen-Jahre“ lang.

Das Fest Kumbh Mela soll Hindus nun nicht nur an den Götter-Kampf, sondern auch an seine Dauer erinnern. Daher erstreckt sich eine ganze Kumbh Mela-Epoche über 12 Jahre. In dieser Zeit finden vier Feste in vier verschiedenen Städten statt: Zuerst in Allahabad, nach drei Jahren in Haridwar, nach weiteren drei Jahren in Ujjain, nach nochmals drei Jahren in Nasik. Nach wiederum drei Jahren sind 12 Jahre vergangen. Dann geht es wieder von vorne los.

Viele Hindus feiern Kumbh Mela übrigens auch zwischen den offiziellen Fest-Jahren – dann aber nur mit einem kleinen Fest. Alle 12 Jahre wird Kumbh Mela besonders groß gefeiert. Und nach 12 mal 12 Jahren findet sogar ein riesiges Krugfest statt. Zu einem solchen Maha Kumbh Mela versammelten sich zuletzt 2001 sehr viele Hindus. Das nächste Fest dieser Art werden im Jahre 2145 erst ihre Ur-Urenkel wieder besuchen können.
Warum feiern Hindus nur alle drei Jahre Kumbh Mela?
Hinduismus
Frage: Anne-Sophie  /  Antwort: Christian Nettke, jb 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen