Ein Kreuz vor blauem Himmel

Ist das Schächten erlaubt?

Das deutsche Tierschutzgesetz verbietet das Schächten. Jüdische und muslimische Schlachter bekommen aber eine Ausnahmegenehmigung, wenn sie eine besondere Ausbildung abgeschlossen haben, die Technik des Schächtens gut beherrschen und damit dem Tier lange Qualen ersparen. Alle anderen Schlachter in Deutschland müssen ein Tiere mit einem Bolzenschuss vor den Kopf, mit Stromstößen oder Gas betäuben, bevor sie es töten.

In der Gesellschaft streiten sich die Menschen seit vielen Jahren darüber, welche Methode für die Tiere schonender ist. In Hannover haben zwei Wissenschaftler schon 1978 herausgefunden, dass die Tiere unter der richtig durchgeführten Schächtung weniger leiden als unter der Betäubung durch das Bolzenschussgerät. Sie haben damals während der Schlachtungen die Hirnströme der Tiere gemessen und verglichen. (siehe Quelle unter dem i-Button) 

Viele Tierschützer fordern vor allem eine artgerechte Haltung der Tiere zu ihren Lebzeiten. Neben unzumutbarer Massentierhaltung beklagen sie den großen Stress, den die Tiere in den Stunden oder sogar Tagen vor der Schlachtung erleiden.  Sie weisen darauf hin, dass der Abschied aus der gewohnten Umgebung, die lange Fahrt in engen und im Sommer oft heißen Transportfahrzeugen, die unbekannten Geräusche des Motors und der Straße und die Ankunft im ungewohnten Schlachthof unter fremden Tieren und Menschen den Tieren große Angst einjagen.

Doch auch in artgerechter Haltung auf Biohöfen leben und sterben Tiere nur selten ganz ohne Stress. Immer mehr Menschen mit ganz unterschiedlichem Glauben denken daher darüber nach, ob sie nicht auf Fleisch verzichten oder wenigstens weniger davon essen wollen als bisher. Schließlich gibt es viele andere gesunde Lebensmittel.

Viele Muslime nehmen sich dabei ein Beispiel an ihrem Propheten Mohammed. Es heißt, er habe nur sehr selten Fleisch gegessen und der Khalif Omar habe das sogar ganz verboten.



Ist das Schächten erlaubt?
Religion allgemein
Frage: Silja  /  Antwort: Jane Baer-Krause, Annett Abdel-Rahman +++ 

Quelle Schächten-Studie:  http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/133689,80.html

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen