Schawuot

- erinnert an den Empfang der Tora
In Glas geritztes Bild, wie Moses auf dem Berg Sinai die Tora von Gott empfängt.
© Debora Lapide
Schawuot ist das zweite biblische Wallfahrtsfest im Judentum. Es erinnert an den Empfang der Tora mit den Zehn Geboten und an den Bundesschluss Gottes mit seinem Volk Israel am Berg Sinai. Zum Beginn der Getreideernte danken Juden Gott damit aber auch für die Schöpfung und für die Natur. Seinen Namen verdankt das Wochenfest Schawuot seinem Termin auf dem Kalender sieben Wochen nach Pessach. Das hebräische Wort Schawuot heißt „Wochen“.

Darum geht es:

In einem Frühsommer vor rund 3500 Jahren empfing Mose am Berg Sinai die Botschaft der Tora und mit ihr 613 Gebote und Verbote. Das berichtet die Tora im zweiten der fünf Bücher Mose. Mit diesen Geboten erhielten die Menschen zum ersten Mal Regeln und viele Anweisungen, nach denen sie friedlich zusammen leben konnten.

Die Tora ist für Juden das Wort Gottes und sein Geschenk. Daher ist ihnen das Buch besonders heilig. Nach ihrem Glauben wurden sie als Volk von Gott erwählt, diese Regeln und alle anderen Botschaften der Tora auf der ganzen Welt zu verbreiten.

Ebenfalls im Mai und Juni werden die ersten Früchte reif. Dafür dankten die Hebräer Gott und der von ihm geschaffenen Natur früher mit einem „Fest der Erstlinge“. Erst ab diesem Tag im Jahr war es erlaubt, wieder Früchte der Saison zu opfern. Die ersten Opfergaben im Tempel waren damals traditionell zwei Weizenbrote aus dem ersten Mehl der neuen Ernte.

Eure Fragen zu Schawuot 


Wie feiern Juden Schawuot?

Judentum
Autoren: Alena Hermann, Jane Baer-Krause, dl
 
Bildnachweise 

Kommentare

Echt lustig. Ich mag dieses Thema.

Ich hatte das Thema als Referat in der Schule und konnte viele Infos aus diesem Text benutzen :) - Max

Woran erinnert Schawuot? - anonym

Hallo, das steht oben im Text, gleich am Anfang. Lies doch noch einmal. - Barbara

Was ist Schawuot? - Tali007

Hallo Tali007, Schawuot ist das hebräische Wort für "Wochen". Übersetzt heißt das jüdische Fest Schawuot "Wochenfest", weil es sieben Wochen nach Pessach am 50. Tag stattfindet. Mehr dazu steht oben im Text. - Barbara

Wie wird Schawuot gefeiert? - Abdu

Hallo Abdu, die Antwort auf deine Frage findest du HIER. - Jane

Ist Schawuot wirklich auch ein Fest des Dankes für die ersten Früchte? - Dagmar

Hallo Dagmar, ja, alle drei jüdischen Wallfahrtsfeste haben auch einen Bezug zur Ernte. Etwa alle drei Jahre wird der jüdische Kalender durch einen Schaltmonat korrigiert. So bleiben die Feste immer in der "richtigen" Jahres- und Erntezeit. - Debora und Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen