Loy Krathong

- ein traditionelles Lichterfest in Thailand
Das Lichterfest Loy Krathong ist kein religiöses Fest, sondern ein Volksfest, das ein König von Sukhothai einst eingeführt hat. Das Fest der Millionen Lichter feiern viele Menschen überall in Thailand am Vollmondtag des 12. Monats auf dem chinesischen Mondkalender. Dieser Tag liegt auf dem Weltkalender meist im November.

Loy bedeutet „auf dem Wasser treiben“ und ein Krathong ist ein sehr kleines Floß. Darauf legen viele Thai am Abend des Lichterfestes eine Haarlocke von sich und setzen es dann auf einem Fluss, einem See oder auf dem Meer aus. Damit erklären sie, dass sie sich von ihren schlechten Gedanken, Taten und Eigenschaften befreien wollen.
Während sie das Floß ins Wasser setzen, zünden viele eine Kerze an. Es heißt, wenn die Kerze brennt, bis der Krathong in der Dunkelheit nicht mehr zu sehen ist, darf man auf ein gutes neues Jahr hoffen.
In manchen Regionen Thailands gibt es auch noch besondere Lichterfest-Bräuche.

Das Licht ist in den Religionen ein Zeichen der Hoffnung und des Guten. Das gilt auch für das Kerzenlicht an Loy Krathong.
 

Eure Fragen zu Loy Krathong

Ohne
Autoren Jane Baer-Krause
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen