Guru Purnima

- verehren Hindus ihre Lehrer
Menschen sitzen auf dem Boden in einem Tempel.
© Doc Holiday - Fotolia.com
Mit dem Fest Guru Purnima verehren Hindus an einem Sommertag vor dem Vollmond ihre Lehrer für ihre Weisheit und Erfahrung.

Purnima heißt Vollmond. Und einen Guru nennen Hindus ihre Lehrer. Ein Guru führt seine Schüler in die Religion und ihre heiligen Schriften ein und wenn möglich auch zur Einsicht. So begleitet er sie auf ihrem Weg zu Gott.

An Guru Purnima besuchen viele Hindus ihre Lehrer in einem Ashram. Das ist ein religiöses Zentrum. Viele Gläubige bringen ihren Gurus Geld, Früchte, ein Stück Stoff oder andere Geschenke mit. Damit bedanken sie sich für all das Wissen und die Einsicht, die ihnen ihr Guru vermittelt hat.

Viele Hindus lesen an diesem Feiertag auch ausgiebig in ihren heiligen Schriften. Im Mittelpunkt stehen dann vor allem Texte des Weisen Vyasa, denn auf Guru Purnima fällt auch sein Geburtstag. 


Eure Fragen zu Guru Purnima


Hinduismus
Autoren Jane Baer-Krause, rk
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen