Beten in der Bahai-Religion

- ist Nahrung für die Seele
Zwei Hände halten eine aufgeklappte Karte mit Text und Bild.
© Baha'i Gemeinde Deutschland
Viele Bahai lesen morgens und abends in den heiligen Schriften und sprechen mindestens das tägliche Pflichtgebet. In der Gemeinschaft beten Bahai bei Andachten oder religiösen Festen. Alle ihre Gebete richten Bahai in Richtung Bahji. Das ist ein Ort in Israel. Dort steht das Grabmal des Baha’ullah.

Beim Beten kannst du sehr gut in dich hinein hören und viel über dich selbst erfahren. Bahai sagen, Beten ist ein Gespräch mit Gott. Darin besinnt sich der Mensch auf sein wahres Sein. Das Beten und das Lesen in den Heiligen Schriften ist für Bahai die „Nahrung der Seele“, so wie Essen und Trinken Nahrung für den Körper sind. Dabei hat jeder seine eigenen Bedürfnisse und Vorlieben. Wer möchte, betet neben dem täglichen Pflichtgebet noch zusätzlich.

Eure Fragen zum Beten in der Bahai-Religion

Bahai
Autoren  Karen Reitz-Koncebovski, jb
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Haben auch Bahai bestimmte Gebetszeiten? - David

Hallo David, viele Bahai beten am Morgen, am Mittag und am Abend. Uhrzeiten sind aber nicht vorgeschrieben. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen