Ein Bäckermeister und ein orthodoxer Jude mit einer Kiste Brot.
© epd-bild/Peter Lindoerfer
Was passiert, wenn ein Jude Schweinefleisch isst?
24.09.2013 - 19:52
Wenn ein Jude Schweinefleisch isst, passiert gar nichts, denn jeder Mensch lebt in seiner eigenen Verantwortung vor Gott. Ein Jude, der als Jude leben will und dem die Gebote wichtig sind, wird sich auch an die Speisevorschriften halten. Ansonsten kann er Jude sein, aber seine Religion ist ihm vielleicht völlig gleichgültig.
Isst ein Jude unwissentlich eine unkoschere Speise - das betrifft ja nicht nur den Genuss von Schweinefleisch - dann ist das nicht problematisch. Jeder soll das tun, was er kann, um die Eignung von Speisen zu prüfen. Ist ein Jude in Lebensgefahr und hat nur unkoschere (nicht geeignete) Speisen, dann darf er sie zur Erhaltung seines Lebens essen. Streng genommen muss er es sogar, weil er sein Leben nicht riskieren darf.
Weiß ein anderer Mensch, dass er seinem jüdischen Freund wissentlich eine verbotene Speise angeboten hat, wird er das vor Gott zu verantworten haben.
Frag mich
Frag mich