Schwarze Kühe, die am Straßenrand im Müll wühlen.
© Valerie Schmidt
Warum sind Hindus Kühe heilig?
15.07.2013 - 12:23
Kühe versorgen die Menschen mit lebensnotwendigen Dingen. Außerdem soll schon manche Hindu-Gottheit in den Körper eines Rindes geschlüpft und sich in ihm gezeigt haben. Daher sind Hindus diese Tiere heilig und daher behandeln sie sie meist sehr respektvoll. 

Eine besonders enge Beziehung zu Kühen hat der Hindu-Gott Krishna. Er wuchs laut Legende nämlich bei Kuhhirten auf.

Die Mutter aller Kühe nennen die Hindus Kamadhenu. Sie soll Wünsche erfüllen können und heißt deshalb auch Wunschkuh. 

Die lebenswichtigen Dinge, die Kühe den Menschen spenden, sind die "Fünf heiligen Gaben"
  • das Ghee. Das ist Butterschmalz, das aus der Milch der Kuh gewonnen wird. Hindus brauchen es zum Kochen.
  • der Mist der Kuh. Die getrockneten Kuhfladen dienen als Brennmaterial.
  • der Urin der Kuh. Viele Hindus verwenden ihn als Heilmittel.
  • die Milch der Kuh. Sie wird oft mit Tee vermischt getrunken. Dieses Getränk heißt Chai. Aus der Milch wird auch die fünfte heilige Gabe hergestellt:
  • das Joghurt. Es wird auch Lasshi genannt.
Auch anderen Tieren fügen viele Hindus möglichst kein Leid zu. Nicht wenige verzichten sogar auf Wurst, Fleisch und andere Nahrungsmittel mit Bestandteilen von Tieren. Menschen, die sich so ernähren, heißen Vegetarier. Viele Hindus sind das, weil sie glauben, dass Gott in jedem Lebewesen wohnt und auch die Seele mancher Menschen in einem Tier wiedergeboren werden kann. Diese Menschen müssen in ihrem vorherigen Leben allerdings etwas sehr schlimmes angestellt haben.

Eure Fragen zu heiligen Kühen


Halten Hindus Kühe als Haustiere? 
Warum streunen in Indien viele Kälber frei herum?