Ein Kreuz vor blauem Himmel

Wie war der Tod von Martin Luther?

Martin Luther starb am 18. Februar 1546 in Eisleben. Dorthin war er im Januar gereist, um bei Streitigkeiten in einer Grafenfamilie zu helfen. Die Reise durch die Kälte hatte den 62-Jährigen geschwächt. Er hatte schon vorher unter einem Herzleiden gelitten und die Reise hatte seinem Zustand geschadet.

In der Nacht zum 18. Februar wurde Luther wach, weil die Schmerzen so doll waren. Selbstverständlich wurde medizinische Hilfe gerufen. Die Menschen um Martin Luther herum ahnten, dass er sterben würde. Deswegen riefen sie Luthers Ehefrau Katharina von Bora herbei. Es waren auch noch einige andere Menschen im Raum. Zwei von ihnen fragten Luther, ob er selbst auf dem Sterbebett noch an seiner Lehre festhalte. Martin Luther antwortete mit Ja. Gegen 3 Uhr morgens starb er. Vier Tage später, am 22. Februar, wurde er in der Schlosskirche zu Wittenberg unterhalb der Kanzel beigesetzt.

Wie war der Tod von Martin Luther?
Christentum
Frage: Gast  // Antwort: Lena Christin Ohm

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen