Kaaba

- für Muslime das erste Haus für Allah
Blick auf die Kaaba in Mekka mit vielen muslimischen Pilgern.
Foto: © ayazad/fotolia.com
Die Kaaba ist für Muslime das wichtigste Gebäude der Welt. Sie ist ein riesiger schwarzer Würfel und steht im Hof der al-haram-Moschee in Mekka.

Muslime glauben, dass Adam die Kaaba einst als allererstes Gebetshaus für Gott errichtet hat. Der Prophet Abraham und sein Sohn Ismael sollen sie später wieder aufgebaut haben. Darum ist das Gebäude im Islam heilig. Es gibt sogar die Gebetsrichtung vor: In allen Ländern der Welt beten Muslime immer in Richtung Kaaba. Jeder und jede von ihnen sollte sie mindestens einmal im Leben besuchen. Dieses Gebot gehört zu den fünf Säulen des Islam. Millionen Muslime befolgen es in jedem Jahr. Sie pilgern nach Mekkka und umrunden dort die Kaabe gegen den Uhrzeigersinn genau sieben Mal.
 
Der Name Kaaba beschreibt das Gebäude schon: Kaaba ist arabisch und bedeutet Würfel. Die Kaaba in Mekka ist ungefähr 13 Meter lang, 13 Meter breit und 15 Meter hoch. Ihre Ecken zeigen in die vier Himmelsrichtungen. In der Ostmauer liegt ein schwarzer Stein. Muslime berühren ihn gern. Woher er kommt, weiß niemand so genau. Er soll vom Himmel gefallen sein. Vielleicht war es ein Meteorit.


Alle Seiten und das Dach der Kaaba sind mit einem riesigen schwarzen Tuch bedeckt. Der gewebte Stoff heißt Kiswah und ist mit Goldverzierungen und Versen aus dem Koran bestickt. Vor dem Pilgermonat bekommt die Kaaba in jedem Jahr ein neues Tuch. 

Im Inneren der Kaaba gibt es nur einen einzigen Raum. Darin stehen drei Säulen und eine Leiter. Sie führt zum Dach. Sonst ist die Kaaba leer. 

Eure Fragen zur Kaaba


Wer bestickt das schwarze Tuch und zieht es in jedem Jahr über die Kaaba?

Da die Luftfeuchtigkeit in Mekka sehr hoch ist, geht der Stoff recht schnell kaputt. Außerdem laufen das Gold und das Silber im Laufe der Zeit dunkel an, so dass die Ornamente und die Koranverse immer mehr „verblassen“. Deshalb wird die Kiswah in jedem Jahr erneuert. Dazu sind jeweils 160 Techniker und Kunsthandwerker nötig. Sie nehmen das alte Tuch jeweils am 2. Pilgertag ab. Eine Woche später kommen sie mit dem neuen Tuch wieder. Das geschieht immer am 9. Dhul Hidscha, dem Tag vor dem großen Opferfest der Muslime. An ihm wandern die Pilger nämlich zum Berg Arafat und sprechen dort ihre Gebete. Der Berg liegt 20 Kilometer von Mekka entfernt. Rund um die Kaaba ist es an diesem Tag daher ungewöhnlich leer, so dass die Kiswah in Ruhe angebracht werden kann.

Das alte Tuch wird oft zerteilt. Viele Pilger nehmen sich ein kleines Stück mit nach Hause und bewahren es dort als Andenken in einem schönen Bilderrahmen auf.
 
Islam
Autoren: Jane Baer-Krause, ar 
 
Bildnachweise Film: Annett Abdel-Rahman

Kommentare

Ich hab immer noch nicht verstanden, welche Bedeutung die Kaaba hat. Klar, sie war das erste Gotteshaus aber...

Bitte helft mir. Eure Nicki

Liebe Nicki,

die Kaaba ist Muslimen tatsächlich deshalb so wichtig, weil sie für sie das erste Haus Gottes auf der Erde ist. So steht es in der Sure 3:96. Außerdem sind sie dazu aufgefordert, einmal im Leben dorthin zu pilgern, um sich an Gott, seine Gebote und seine Liebe zu den Menschen zu erinnern. (ar)

Was hat das für einen Sinn, dass die Kaaba mit einem Tuch überzogen ist?

Einen tieferen Sinn gibt es nicht. Vor sehr langer Zeit wurde die Kaaba zum ersten Mal mit einem Tuch aus Brokat eingehüllt. Anfangs hatten die Tücher unterschiedliche Farben. Später hüllte man die Kaaba nur noch in ein schwarzes Tuch ein. Das wurde dann Tradition. Das Tuch heißt Kiswa. - Annett

Kann man die Kaaba betreten? Hat sie überhaupt einen Eingang?

Ja, die Kaaba hat eine Tür. Allerdings dürfen nur der saudische König und seine Angehörigen die Kaaba betreten. Im Innenraum gibt es nur einige Lampen. Sonst ist die Kaaba leer. - Annett

Warum ist das Tuch schwarz anstatt weiß? - Anna

Früher war das Tuch auch manchmal farbig. Schau mal weiter oben. Dort haben wir die Frage schon einmal behandelt. Inzwischen haben sich die Muslime an das schwarze Tuch gewöhnt. Einen besonderen religiösen Hintergrund hat die Farbe nicht. - Annett

Für Allah sind ja alle gleich. Wieso dürfen dann Nicht-Muslime nicht die Kaaba betreten? - Jasmin

Liebe Jasmin, die Antwort hat etwas mit der Funktion der Kaaba zu tun. Ich war schon oft dort. Meine Beobachtungen habe ich euch aufgeschrieben. Du findest sie HIER. - Naciye

Wieso wurde die Kaaba gebaut? - Adil

Muslime glauben, dass Adam die Kaaba einst für Allah errichtete. Sie glauben auch, dass der Prophet Abraham und sein Sohn Ismael sie später wieder aufgebaut haben, weil Allah den Menschen an diesem Platz besonders nahe ist. Das gilt für Muslime heute noch genauso. - Jane

Was bringt die Nische? Bitte antwortet so schnell wie möglich. Ich brauchs für die Schule! - Tom

Hallo Tom, die Gebetsnische zeigt immer in Richtung Mekka und zeigt den Muslimen damit die Gebetsrichtung an. Außerdem lässt sie die Stimme des Vorbeters lauter erklingen. Weil auch der Imam in Richtung Mekka vorbetet und daher mit dem Rücken zu den Betenden steht, wäre er normalerweise nicht gut zu hören. Die Nische funktioniert aber wie ein Verstärker. Daher ist der Imam gut zu verstehen, wenn er in die Nische spricht. - Jane

Wie lange steht die Kaaba schon in Mekka? Bitte antwortet schnell. Wir brauchen es für die Schule. - Antonia

Liebe Antonia, laut Überlieferung hat Adam die erste Kaaba gebaut. Das war vor einigen Tausend Jahren. Eine Jahreszahl gibt es nicht. -- Leider können wir nicht alle eure Fragen gleichzeitig beantworten und müssen oft auch selbst erstmal nachlesen oder unsere Experten fragen. Außerdem aktualisiert der Server die Seite nicht in jeder Minute. Daher müsst ihr immer etwas Geduld haben, bis ihr eine Antwort erhaltet. Wir geben aber unser Bestes ;-)) - Jane

Was ist so besonders an der Kaaba? - anonym

Die Vorstellung, dass die Kaaba als erstes Haus für Gott gebaut wurde, ist nicht nur für viele Gläubige sehr beeindruckend. Für dich nicht? - Jane

Was ist das für ein Stein in der Kaaba? Ich habe nämlich mal gehört das dies wohl ein Komet sein soll, stimmt das?

Hallo, woher der schwarze Stein in der Ostmauer der Kaaba kommt, weiß niemand so genau. Er soll vom Himmel gefallen sein. Vielleicht ist er tatsächlich ein kleines Stück von einem Kometen oder Meteoriten.
 - Jane

Gibt es in der Kaaba Öffnungszeiten? - anonym

Klick mal oben unter dem Text auf deine Frage. Dann findest du auf einer neuen Seite die Antwort. - Jane

Hallo, ich muss eine Frage mit nur 1-2 Sätzen beantworten, ich schreibe aber immer zu viel ,denn es ist sehr schwer, etwas ausführlich, aber keinen Roman zu schreiben. Die Frage lautet: WAS IST DIE KAABA? - lili

Hallo Lilli, die wichtigsten Informationen über die Kaaba stehen ganz oben im ersten Absatz des Textes. Die kannst du auch in zwei Sätzen zusammenfassen. - Barbara

Die Kaaba in Mekka ist ein Klotz, wo jeder mal hin muss. - jgunhi

Warum umrunden Muslime die Kaaba genau sieben Mal? - Jeanine und Leo

Hallo Jeanine, der Prophet Mohammed soll die Kaaba einst sieben Mal umrundet haben. Er ist für Muslime ein großes Vorbild. Daher bemühen sich viele von ihnen, viele Dinge ebenso zu tun wie er. Dazu gehört es auch, die Kaaba wie Mohammed gegen den Uhrzeigersinn genau sieben Mal zu umrunden. - Annett und Jane

Wer bestickt das schwarze Tuch und zieht es jedes Jahr über die Kaaba? -  Jeanine

Hallo Jeanine, eine Antwort findest du unter dem neuen Stichwort Kiswah.  - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen