Namasté

- so begrüßen sich Hindus
Ein indisches Mädchen grüßt mit vor ihrem Herzen aneinandergelegten Handflächen.
© Distinctive Images - Fotolia.com
Wenn sich Hindus in Indien oder irgendwo auf der Welt begegnen, dann begrüßen sie sich oft so: Sie legen die Handflächen aneinander, führen sie vor das Herz und beugen den Kopf leicht nach vorne. Das heißt:

"Ich achte und respektiere dich." 

Manchmal sagen sie dabei auch "Namasté". Das ist Sanskrit und bedeutet  "Verehrung dir".

Eure Fragen zu Namasté

Hinduismus

Erkunde auch die anderen


Begrüßungen in den Religionen
Autoren bwk, cn
 
Bildnachweise 

Kommentare

Wie heißt "Namaste" auf Deutsch? - Breuer Fabian

Lies dir mal den letzten Satz des Textes oben durch. Da findest du eine Antwort. - Alina

Was heißt Namaste? lol - Ali...

"Ich achte und respektiere dich". Das steht oben im Text. ;-)

Dürfen sie Sex haben? - Johnatan

Hallo Johnatan, wenn Hindus Sex verboten wäre, dann wäre ihre Religion vermutlich schon ausgestorben. Oder meinst du, ob sie Sex vor oder neben der Ehe haben dürfen? Dann klick dich mal oben unter Religion+Gesellschaft zu Sexualität+Partnerschaft. Dort erfährst du mehr. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen