Aschura

- denken Schiiten an den Tod von Husain
Süße Suppe aus Früchten, Nüssen und Gewürzen - abgefüllt in kleinen, durchsichtigen Kunststofftöpfchen.
© Muhammet Türkgeldi/www.harmonie-ev.de
Am Aschura-Tag erinnern sich muslimische Schiiten an den Tod von Husain. Er war der Enkel des Propheten Mohammed. Husain wurde zusammen mit anderen Männern vor mehr als 1300 Jahren in einer Schlacht bei Kerbela getötet. Seither ist er für die Schiiten ein Märtyrer. Das ist im Islam ein Mensch, der bei der Ausübung seiner Religion von Gegnern des Islam getötet wird, zum Beispiel in einem Gefecht oder bei einem Anschlag.
In manchen muslimischen Ländern gibt es die Tradition, dass sich Männer am Aschura-Tag zur Erinnerung an Hussein selbst verletzten. Damit wollen sie ihren Schmerz und ihre Verbundenheit mit ihm ausdrücken. In vielen Ländern ist dieses Ritual jedoch heute verboten.

Eure Fragen zu Aschura


Feiern Sunniten auch Aschura?  
Ist Aschura für Muslime das gleiche wie für Juden das Pessachfest?
Islam
Autoren Rebekka Illner, Jane Baer-Krause, ar
 
Bildnachweise 

Kommentare

Was bedeutet Aschura? - Mori

Aschura ist Arabisch und heißt zehn. Der Aschura-Tag ist der zehnte Tag des Monats Muharram. Muharram ist der erste Monat des islamischen Kalenders. - Barbara

Religion macht Spass ('!') - doctor lol

Wann ist der Aschura-Tag? - anonym

Der Aschura-Tag ist immer am 10. Muharram. Er fällt 2017 auf den 30. September. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen