Muharram

- für Muslime der erste Monat des Jahres
Blick auf die Nabawi Moschee in Medina mit vielen Minaretten.
© AHMAD FAIZAL YAHYA/fotolia.com
Muharram heißt der erste Monat auf dem islamischen Mondkalender. Für viele Schiiten ist er der höchste Trauermonat. Der 1. Muharram ist für Schiiten und Sunniten außerdem zugleich der Start in ein neues Jahr und ein Gedenktag an die Hidschra. So heißt Mohammeds Auswanderung von Mekka nach Medina in der Anfangszeit des Islam. Dieses Ereignis erklärten Muslime später zum Beginn ihrer eigenen Zeitrechnung.

Viele Schiiten trauern im Monat Muharram um den 3. Imam Husain ibn ’Ali. Er war der Enkel des Propheten Mohammed und wurde zusammen mit anderen Männern vor mehr als 1.300 Jahren in einer Schlacht bei Karbala getötet. Seither ist er für Schiiten ein Märtyrer.

Im ganzen Monat Muharram laden Schiiten zu vielen Veranstaltungen ein. Die Besucher der Veranstaltungen hören und singen gemeinsam traurige Lieder und Gesänge, die an den Tod des 3. Imam Husain erinnern. Der Höhepunkt ist der Feiertag Aschura. An ihm wird im Namen des 3. Imams Essen ausgegeben. Es gilt als gesegnet und wird gemeinsam verspeist.

Übrigens: Wenn Menschen in Deutschland nach dem Weltkalender das neue Jahr mit Böllern und Raketen begrüßen, dann ist es immer kalt und dunkel. Muslime erleben ihren eigenen Jahreswechsel am selben Ort in regelmäßigen Abständen in der Dämmerung einer lauen Sommernacht. Das ist möglich, weil ein neuer Tag im Islam nicht um Mitternacht, sondern mit dem Sonnenuntergang beginnt. Und wie alle islamischen Monate und Feiertage wandert auch der 1. Muharram auf dem Mondkalender durch alle Jahreszeiten.

Eure Fragen zum Muharram


Islam
Autoren:  Jane Baer-Krause, ar, Hamideh Mohagheghi
 
Bildnachweise 

Kommentare

Wie feiern Muslime Muharram? Gibt es besondere Speisen? - anonym

Oben im Text haben wir den 3. Absatz ergänzt. Dort findest du die Antwort. Schau außerdem auch auf die Lexikon-Seite A-Aschura. Dort findest du weitere Infos über Traditionen am 10. Muharram, dem Aschura-Tag. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen