Ein Brautpaar in weißer Kleidung vor einem dunkelbraunen Kirchentor aus Holz.
© Rainald Wolf
Darf ein Christ Andersgläubige heiraten?
04.10.2012 - 13:31
Auf dem Standesamt kann in Deutschland jeder Mensch jeden Menschen heiraten. Das gilt auch für Frauen und Männer untereinander. Voraussetzung ist nur, dass beide Partner volljährig, mit der Eheschließung einverstanden und mit niemand anderem verheiratet sind.

Ein evangelischer Christ darf in der Kirche auch einen Partner heiraten, der einem anderen oder gar keinem Glauben angehört. Diese Feier verläuft etwas anders. Sie heißt auch nicht „Kirchliche Trauung“, sondern „Gottesdienst zur Eheschließung“.

Katholiken benötigen eine Zustimmung des Bischofs, wenn sie mit einem Partner  vor den Traualtar treten möchten, der kein Christ ist.

Ein evangelischer Christ darf eine katholische Christin in der Kirche heiraten. Umgekehrt natürlich auch. Pfarrer beider Konfessionen gestalten dazu eine gemeinsame Feier. Sie heißt ökumenischer Gottesdienst. Konfessionen heißen die christlichen Glaubensrichtungen.