Müssen Muslime vor dem „Tag des jüngsten Gerichts“ Angst haben?
03.12.2018 - 20:16
Nach dem Koran müssen Muslime am "Tag des jüngsten Gerichts" ihre Meinungen und Taten im Leben erklären. Für die meisten Gelehrten ist das aber keine Drohung, sondern ein Aufruf an die Menschen, verantwortungsvoll zu leben, möglichst viel Gutes zu tun, andere zu unterstützen und niemandem zu schaden, auch nicht sich selbst. Denn genau dazu ruft der Koran auch auf. Außerdem verspricht Allah den Menschen an vielen Stellen im Koran, dass er mit ihnen barmherzig ist und sie versteht.