Verschiedene Bücher über den Propheten Mohammed.
© Iman Abdel-Rahman
Mevlid Kandili
- Mohammeds Geburtstag feiern Muslime oft mit einem Lichterfest
Iman Abdel-Rahman
Über den Propheten Mohammed weiß man, dass er nicht mit einem eigenen Fest verehrt werden wollte und seinen Geburtstag nie gefeiert hat. Aber Muslime in einigen Ländern der Welt denken an Mevlid Kandili an ihn und feiern diesen Tag.
22.09.2011 - 14:01
Mevlid Kandili oder Maulid an-Nabi nennen Muslime den Geburtstag ihres Propheten Mohammed. Mevlid Kandili bedeutet "Lichterfest zum Geburtstag" und Maulid an-Nabi heißt auf Deutsch "Geburtstag des Propheten".

Der Prophet Mohammed war für viele Muslime ein ganz besonderer Mensch, denn er hat ihnen den Koran überbracht. Für viele von ihnen ist daher auch sein Geburtstag ein besonderer Tag. In den verschiedenen Ländern feiern ihn Muslime auf ganz unterschiedliche Weise. In der Türkei zünden Muslime in den Moscheen viele Kerzen und Lampen an. In Pakistan denken viele Gläubige einen ganzen Monat lang besonders viel an Mohammed. In Ägypten gibt es an Mevlid Kandili spezielle Süßigkeiten. Und an vielen anderen Orten wird an diesem Tag gesungen, gebetet und aus dem Koran vorgelesen. 
 
In Deutschland vermischen sich alle Traditionen. Manche Familien oder Gemeinden gestalten eine kleine Feier nach ihren eigenen Ideen. Andere Muslime denken an diesem Tag zwar mehr als sonst an Mohammed, leben aber sonst ihren ganz normalen Alltag. Auch Mohammed selbst hat seinen Geburtstag sicher nicht gefeiert. Diese Tradition gab es damals noch gar nicht. Und außerdem soll Mohammed ein sehr bescheidener Mensch gewesen sein, der sicher nicht mit einem eigenen Fest verehrt werden wollte. 
 

Eure Fragen zu Mevlid Kandili

 

Frag mich
Frag mich

Verwandte Themen