Ein Kreuz vor blauem Himmel

Welche Heiligen gibt es im Judentum, Christentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus?

Unzählige Heilige gibt es in der katholischen und orthodoxen Kirche. Dort werden die christlichen Vorbilder ganz offiziell heilig gesprochen. Sehr bekannt sind zum Beispiel Franz von Assisi, Sankt Martin und Sankt Nikolaus.

Im Judentum und im Islam gibt es das nicht. Auch die Anhänger dieser Religionen verehren Propheten und andere Menschen, die in ihrem Leben besondere Begabungen hatten und besonders vorbildlich gehandelt haben. Es gibt aber kein Ritual, das diese Vorbilder zu Heiligen erklärt.
Ein Mensch, der vorbildlich und in Liebe zu Gott gelebt hat oder sogar zum Märtyrer wurde, heißt im Judentum Zaddik. Das heißt übersetzt ein Gerechter. Manche Juden gehen am Todestag eines Zaddik zu seinem Grab und bitten Gott, dass er sie so segnen möge wie ihn.

Ähnlich ist es im Hinduismus und Buddhismus. Für Hindus sind Kühe heilig. Für Menschen gilt das aber nicht. Buddhisten bringen Menschen eine ganz besondere Hochachtung entgegen, die nach ihrem Glauben erleuchtet sind. Eine Heiligsprechung gibt es aber nicht.
Welche Heiligen gibt es im Judentum, Christentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus?
Religion allgemein
Frage: La  //  Antwort: Jane Baer-Krause

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen