Martin Luther

- protestierte gegen den Papst
Bronzestatue von Martin Luther in Eisleben.
© nhermann/fotolia.com
Martin Luther wollte im Mittelalter die Kirche verändern. Seine Ideen führten zur Reformation und zur Gründung der evangelischen Kirche. Außerdem übersetzte Luther die Bibel erstmalig in die deutsche Sprache.

Martin Luther lebte im Mittelalter. Er war sehr fromm und damals einer der wenigen Deutschen, die die Bibel selbst lesen konnten. Das wichtigste Buch der Christen gab es damals nämlich nur in hebräischer, griechischer und lateinischer Sprache. Beim Lesen der Bibel verstand Luther vieles ganz anders, als es von den Pfarrern und Gelehrten erzählt wurde. Auch viele Lebensanweisungen und Regeln, die der Papst verkündete, konnte er in der Bibel nicht finden.

Da Luther jedoch nach der Bibel leben wollte, protestierte er gegen viele Anweisungen des Papstes. Vor allem wollte er die Ablassbriefe abschaffen. Seine Gedanken formulierte er in 95 Thesen. Eine These ist eine Theorie oder ein Standpunkt. Damit möglichst viele Menschen seine Thesen lesen, soll Luther sie in Wittenberg ans Kirchentor genagelt haben. Das war der Beginn der Reformation. Damals waren alle Christen Katholiken. Nun teilten sie sich in zwei Gruppen auf. Die Anhänger von Luther gründeten neben der katholischen die evangelische Kirche.
 

Eure Fragen zu Martin Luther


Wie hat Martin Luther gelebt?
Welche Sprachen lernte Martin Luther?
Wie machte Martin Luther auf die Misstände mit den Ablassbriefen aufmerksam? 
Was erlebte Martin Luther auf der Wartburg?
Wie kann man Luther politisch sehen?
Weshalb war der Buchdruck für Luther hilfreich?
Stimmt es, dass Martin Luther auch Lieder gedichtet hat?


Christentum
Autoren: Jane Baer-Krause
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Wir sollen für die Schule ein abc von Martin Luther anlegen also: das Wort, das man schreibt, muss mit dem jeweiligen Buchstabe beginnen. Ich habe noch Lücken bei I, N, U,X und Y. Könnt ihr mir helfen?

Liebe Johanna, ausnahmsweise helfen wir dir bei den Hausaufgaben: I – Inquisition. Das war ein katholisches Ketzergericht, das auch Unschuldige quälte und sogar zum Tode verurteilte. Mit der Reformation Martin Luthers verschwand die Inquisition größtenteils aus Deutschland N – Nonne. Luthers Ehefrau Katharina von Bora war eine Nonne. U – Universität. Luther studierte und lehrte später selbst als Theologieprofessor in Wittenberg. Heute trägt die Uni seinen Namen: Martin-Luther-Universität Halle/ Wittenberg X – Leo X. – Leo X war der Papst, der Luther aus der Katholischen Kirche entließ. Zu y fällt uns leider auch nichts ein. - Katharina

Martin Luther kann man auch Sankt Martin nennen. - Lena

Nein. Sankt Martin, an den sich viele Christen am 11. November mit Aufführungen und Laternenumzügen erinnern, ist ein anderer Martin. Schau im Lexikon mal unter "Sankt Martin" nach. Dort findest du ihn. - Jane

Was sind seine Lebensdaten? - Lehmann

Martin Luther wurde geboren am 10.11.1483 in Eisleben. Dort ist er am 18. Februar 1546 auch gestorben. - Katharina

Wohin bestellte Luther der Kaiser?

Martin Luther musste am 18. April 1521 zwei Mal vor dem Kaiser zum Reichstag zu Worms erscheinen. Beide Male forderte der Kaiser Luther auf, seine Thesen und Ansichten zu widerrufen. Doch Luther wollte etwas in Gang bringen und weigerte sich. Dafür wurde er zwar nicht verhaftet, aber aus dem Dienst entlassen. Nach der Verhandlung soll Luther gesagt haben: „Ich bin hindurch“. Am 25. April reiste Luther wieder ab. Kurz darauf verhängt der Kaiser die „Reichsacht“ über ihn. Damit wurden den Menschen damals ihre Rechte entzogen. Sie galten dann als „vogelfrei“ und wurden von der Gesellschaft gemieden. Katharina + Karina

Hilf mir, ich bin zu blöd für einen Vortrag.

Hallo Amadeus, zu blöd für einen Vortrag ist niemand! Aber wenn wir dir helfen sollen, müssten wir wissen, über was du einen Vortrag halten sollst! - Barbara

Könnt ihr mir vielleicht was zu den 10 Geboten sagen?

Na klar: Schau mal im Lexikon unter Z - "Zehn Gebote" nach … - Jane

Hallo, ich soll einen Brief an Martin Luther schreiben. In diesem Brief muss ich formulieren das ich mit seinen 95 Thesen nicht einverstanden bin und zum Schluss soll ich ihn zum Tode verurteilen :-(. Wie soll ich das nur schreiben, kann mir jemand BITTE helfen? - Lissi

Liebe Lissi, das ist eine schwere Aufgabe. Sicher sollst du lernen, gut zu argumentieren. Wir haben oben rechts einen Kasten mit einem Link eingefügt. Er führt dich zu den 95 Thesen. Lies sie dir einmal durch und versuche für einige eine Gegenmeinung zu formulieren. Die Todesstrafe ist in Deutschland aber verboten. Hier und in vielen anderen Ländern gilt sie als unmenschlich und grausam. In zwei Dritteln aller Länder gibt es sie allerdings leider immer noch. In einem gemeinsamen Aufruf wollen sich viele Länder jetzt gemeinsam für ein weltweites Verbot der Todesstrafe einsetzen. Hilft dir das weiter?- Jane

Wann ist Martin Luther geboren? - Nick

Hallo Nick, Martin Luther wurde 1483 in Eisleben geboren. Wenn du oben auf die Frage "Wie hat Martin Luther gelebt?" klickst, erfährst du noch mehr über ihn. - Jane

Was ist die Lutherrose? - Schule123

Hallo, deine (oder eure?) Frage haben wir unter dem neuen Stichwort "Lutherrose" beantwortet. Du kannst es in einem der Kästen oben rechts einfach anklicken. – Jane

Wann starb Luther? - Josephine

Martin Luther ist am 18. Februar 1546 in Eisleben gestorben. - Jane

Wie kann man Luther politisch sehen? - Franzi

Hallo Franzi, bitte entschuldige die Wartezeit. Aber jetzt steht deine Frage auch oben unter dem Text. Wenn du sie anklickst, findest du die Antwort. - Jane

Was war der Sinn der 95 Thesen? - JM

Hallo JM, Luther protestierte mit seinen 95 Thesen gegen Regeln, die der Papst erlassen hatte, die aber in der Bibel so nicht zu finden waren. Mehr dazu kannst du oben im Text lesen und wenn du die blauen Fragen unter dem Text anklickst. - Barbara

Ich muss ein Infoblatt über Martin Luther schreiben. Aber ich weis nicht genau wie! Könnt ihr mir bitte schnell helfen? Danke schon mal im voraus. - anonym

Hallo :) Das Infoblatt musst du leider schon selbst schreiben... Aber schau dir mal die Lexikonartikel und die Fragen zu Martin Luther an. Da findest du ganz viele Infos! - Carolin

Was ist Buße? - Mounten Broken

Hallo Mounten Broken, Buße bedeutet Wiedergutmachung. Wenn du zum Beispiel jemanden beleidigt hast und diesen Fehler bereust, dann kannst du dafür büßen, indem du dich entschuldigst oder demjenigen, den du verletzt hast, ein kleines Geschenk machst. Juden, Christen und Muslime büßen vor Gott ihre Fehler, indem sie besonders viel beten oder vielleicht auch noch eine gute Tat vollbringen. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen
}