Alles zum Thema:
Religionen

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Ist Gott auch böse?

Das ist eine schwierige Frage. Und jede Religion hat ihre eigene Antwort darauf.

Wie viele Religionen gibt es auf der Welt?

Auf der ganzen Welt gibt es weniger als zehn große Weltreligionen, aber mehrere tausend Glaubensgemeinschaften, die sich selbst als Religion bezeichnen.

Warum gibt es Religionen?

Die Religionen helfen vielen Menschen seit langer Zeit, Antworten auf die großen Lebensfragen zu finden. Außerdem spenden sie Trost in schwierigen Zeiten und geben Halt.

Was ist eine Weltreligion?

Für diesen Begriff gibt es keine richtig offizielle Erklärung. Wer ihn benutzt, meint damit in der Regel eine Religion mit sehr vielen Anhängern oder eine Religion, die auf der ganzen Welt verbreitet ist.

Als Weltreligionen werden Judentum, Christentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus bezeichnet, oft auch die Bahai-Religion, der Daoismus und der Konfuzianismus.

Warum gibt es so viele Religionen?

Es gibt auf der Welt so viele verschiedene Religionen, weil die Menschen überall anders sind. Sie leben und denken auf verschiedene Weise und wachsen unterschiedlich auf. Aber alle, die glauben, suchen Gott oder ein göttliches Wesen. Ihm wollen sie ihre Gebete und Bitten ehrfürchtig vortragen

Welche Religionen gibt es?

Große Religionen sind das Judentum, das Christentum, der Islam, der Hinduismus, der Buddhismus und die Bahai-Religion. Daneben gibt es noch viele andere Glaubensgemeinschaften.

Weshalb gehört man einer Religion an?

Die meisten Menschen wachsen mit der Religion ihrer Eltern auf und werden schon mit der Geburt in diese Glaubensgemeinschaft aufgenommen. In vielen Religionen müssen Kinder oder Jugendliche später noch einmal versichern, dass sie den Glauben auch weiter führen möchten. Dieses Versprechen ist fast immer mit einem großen Fest verbunden.

Seiten

Zusatzinfo schließen