Alles zum Thema:
Mönchsweihe

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Was geschieht bei der Mönchsweihe der Buddhisten?

Die Mönchsweihe der Buddhisten heißt Sangha. Zu ihrer Vorbereitung lässt sich der Novize den Kopf kahl rasieren. Anschließend nimmt er einige seiner Haare in die Hand, schließt die Augen und denkt tief in sich hinein. Dann bittet er mit einer Bettelschale dreimal um die Mönchsweihe und nennt dem vorsitzenden Mönch seinen Namen, sein Alter und den Namen seines Meisters.

Zusatzinfo schließen