Papst Franziskus will Kirche erneuern

Fast 200 Seiten hat Papst Franziskus an alle getauften Christen dieser Welt geschrieben.

Das fordert der Papst:
  • eine Kirche, die sich vor allem um die Armen und Schwachen der Gesellschaft kümmert. Damit meint er Obdachlose, Drogenabhängige, Flüchtlinge und einsame und verlassene alte Menschen.
  • eine lebendigere Kirche, deren Türen immer für jeden offen stehen
  • fröhlichere Priester, die mehr auf die Gläubigen zugehen
  • einen freudigen Dialog der Religionen für mehr Frieden in der Welt

Das verurteilt der Papst:
  • unser heutiges Wirtschaftssystem. Denn es ist ungerecht, unmenschlich und schließt Menschen aus, die es sich nicht leisten können, ständig neue Dinge zu kaufen.

Übrigens: Das päpstliche Lehrschreiben heißt „Evangelii Gaudium“. Das ist Lateinisch und heißt übersetzt: Freude des Evangeliums.
Aktuell

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Seiten-Zusatzinfo
Zusatzinfo schließen