5.000 Brote für die Welt

Grünes Plakat auf dem ein Brot mit einem eingeschnittenen Kreuz in der Mitte abgebildet ist.
© KWA-ekd
Etwa 10.000 Konfirmanden aus allen deutschen evangelischen Landeskirchen machen bis zum 1. Advent bei der Aktion  „5.000 Brote für die Welt“ mit.  Bis zum 30. November gehen sie in Bäckereien - nicht um Brot, Brötchen oder Kuchen zu kaufen, sondern um Brote zu backen. Diese sollen dann in Gottesdiensten und Gemeinden verkauft werden. Den Erlös aus dem Verkauf geht an das evangelische Hilfswerk "Brot für die Welt". Die Organisatoren rechnen damit, dass rund 250.000 Euro zusammenkommen. Das Geld soll unter anderem dafür eingesetzt werden, dass Kinder einen Schutzraum in einem Slum von Dhaka in Bangladesch bekommen sowie für eine Berufsschule in der zweitgrößten Stadt Ghanas in Kumasi und ein Schul- und Ausbildungsprojekt für Kinder in Bogotá in Kolumbien. Gemeinden aus allen Landeskirchen Deutschlands sowie der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks beteiligen sich an der Aktion. Seid ihr auch dabei? Dann schreibt etwas über eure Aktion und ladet Text und Fotos hier hoch. (22.10.2014)
Mehr Infos zur Aktion gibt es HIER
 
Aktuell

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Seiten-Zusatzinfo
Zusatzinfo schließen