Alles zum Thema:
Sexualität

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Sexualität im Buddhismus

Im Buddhismus gibt es vor allem eine Regel in Sachen Sexualität: Die Partner sollen sich gegenseitig und ihr Umfeld respektieren und bewusst miteinander umgehen.

Sexualität im Hinduismus

Hindus ist Sex vor der Ehe verboten, ebenso das Fremdgehen während der Ehe. Homosexualität und andere Formen der Sexualität gelten als Sünde.

Sexualität in der Bahai-Religion

Baha-ullah hat den Bahai nur Sex zwischen Ehemann und Ehefrau erlaubt. Wer sich körperlich nach einem anderen Menschen sehnt, soll seine Wünsche unterdrücken.

Sexualität im Christentum

Christen haben unterschiedliche Meinungen zum Umgang mit der Sexualität. Katholiken verbieten Sex außerhalb der Ehe und Homosexualität. Viele Protestanten haben damit kein Problem.

Sexualität im Islam

In der Ehe sollen Muslime die Sexualität genießen, Sex vor der Ehe, Seitensprünge und Homosexualität sind verboten.


Sexualität im Judentum

Sexualität in der Ehe ist nach der Tora normal, schön und vor allem wünschenswert. Sex vor und  außerhalb der Ehe und andere Formen der Sexualität sind verboten.

Sexualität in der Gesellschaft

und zwei Drittel aller Jugendlichen in Deutschland erleben ihr „erstes Mal“ schon vor dem 18. Geburtstag und noch etliche mehr vor der Ehe. Ihr Partner ist dabei in der Regel nicht viel älter oder jünger als sie selbst.

Partnerschaft + Sexualität

Manchmal stellen Herz und Verstand den Glauben auf eine harte Probe. Darf Liebe verboten sein?

Empfängnisverhütung in der Gesellschaft

Die Vereinten Nationen haben das Recht auf Verhütungsmittel im Jahr 2012 zum unantastbaren Menschenrecht erklärt. Für manche Glaubensgemeinschaften ist Sex dagegen „offiziell“ nur dann erlaubt, wenn daraus ein Kind entstehen kann.
Zusatzinfo schließen