Alles zum Thema:
Buddhismus

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Was genau machen buddhistische Mönche im Kloster?

Zum Tagesablauf in einem buddhistischen Kloster gehören lange Meditationszeiten, aber auch Kochen, Waschen, Putzen, das Bewirten von Gästen oder die Ausrichtung von Veranstlatungen.

Können Menschen auch als Tiere wiedergeboren werden?

Wer etwas ganz schlimmes anstellt, kann nach dem Glauben von Hindus und Buddhisten im nächsten Leben als Tier zur Welt kommen.

Wie feiern tibetische Buddhisten Losar?

Das tibetische Neujahrsfest Losar dauert drei Tage. Viele Buddhisten schmücken ihre Häuser und sich selbst, trinken mit der ganzen Familie Butter-Tee, tragen Opfergaben in die Klöster und begrüßen das neue Jahr mit Musik, Tanz und sportlichen Wettkämpfen.

Sind Buddhisten selbstlos?

Buddhisten glauben, dass sie zuerst sich selbst von ihrem Leiden befreien müssen, bevor sie mit ganzer Kraft Liebe verströmen und anderen helfen können. Darum meditieren sie sehr viel, bemühen sich, nach den Regeln ihrer Religion zu leben und so zur Erleuchtung zu gelangen.

Warum hat der Buddha so lange Ohrläppchen?

Die langen Ohrläppchen des Buddha deuten auf eine alte indische Tradition hin. Danach behängten indische Herrscher ihre Ohrläppchen zu Buddhas Lebzeiten mit großen Piercings. Ihr Gewicht zog die Ohrläppchen nach und nach in die Länge. Auch Buddha wuchs in einem Palast auf. Daher trug er als Kind wahrscheinlich ebenfalls Piercings, legte sie später aber ab.

Quiz - Buddhismus - 1

Buddhismus-Quiz für Einsteiger. Wie gut kennst du dich im Buddhismus aus? Teste dein Wissen im Quiz!

Essen Buddhisten Schweinefleisch?

Schweinefleisch ist im Buddhismus nicht verboten. In dieser Religion gibt es keine festen Speiseregeln.

Dürfen Buddhisten die Religion wechseln?

Im Buddhismus gibt es kein ausdrückliches Verbot, sich von Buddhas Lehre abzuwenden.

Wer waren Asanga und Nagarjuna?

Asanga und Nagarjuna waren wichtige Philosophen des Mahayana-Buddhismus.

Seiten

Zusatzinfo schließen