Quiz - Alevitentum - 1

Quiz für Einsteiger.
Frage: 
Viele Traditionen des Alevitentums entstanden
Antwort 1: 
schon lange vor dem Islam
Antwort 2: 
zusammen mit dem Islam
Antwort 3: 
erst vor hundert Jahren
Richtige Antwort: 
1
Antwort Infotext: 
Viele Traditionen des Alevitentums bestehen bereits seit einigen tausend Jahren, also schon länger als der Islam. Die genaue Entstehungszeit des Alevitentums erforschen Wissenschaftler gerade.
Frage: 
Cem nennen Aleviten
Antwort 1: 
ihre Zeremonien, in denen sie gemeinsam beten, Fragen und Probleme der Gemeindemitglieder besprechen und das gesegnete Mahl teilen
Antwort 2: 
eine besondere Gebetssammlung
Antwort 3: 
Gelehrte ihrer Religion
Richtige Antwort: 
1
Antwort Infotext: 
In ihren Cem-Zeremonien drehen Aleviten das Semah. Außerdem besprechen sie Fragen und Probleme der Teilnehmer und der Gemeinde und teilen das gesegnete Mahl. Es heißt Lokma..
Frage: 
Die „Lehre der 4 Tore und der 40 Stufen“ ruft Aleviten dazu auf,
Antwort 1: 
mit der Familie und der Umgebung friedlich zusammen zu leben und keinem Lebewesen Schaden zuzufügen
Antwort 2: 
das Alevitentum weiter zu verbreiten, im Notfall auch mit Gewalt
Antwort 3: 
jeden Tag mindestens eine Stunde lang in den Heiligen Schriften zu lesen
Richtige Antwort: 
1
Antwort Infotext: 
Viele Aleviten leben nach der „4 Tore - 40 Stufen - Lehre“. Sie ruft dazu auf, dass jeder Rücksicht auf sich selbst nimmt und alle aufeinander achten, mit der Familie und der Umgebung friedlich zusammen leben und keinem Lebewesen Schaden zufügen.
Frage: 
Aleviten legen sehr großen Wert auf
Antwort 1: 
Bildung
Antwort 2: 
das regelmäßige Sprechen aller Pflichtgebete
Antwort 3: 
die Einhaltung ihrer Kleiderregeln
Richtige Antwort: 
1
Antwort Infotext: 
Aleviten legen großen Wert auf den inneren Glauben, auf Solidarität und Toleranz, auf Gerechtigkeit, mitmenschliches Verhalten und auf Wissen und Bildung.
Frage: 
Aleviten glauben, dass die Seele
Antwort 1: 
unsterblich ist und in jedem Leben dazu lernt
Antwort 2: 
unsterblich ist und von Gott dirigiert wird
Antwort 3: 
mit dem Körper zusammen stirbt
Richtige Antwort: 
1
Antwort Infotext: 
Aleviten glauben, dass die Seele unsterblich ist und in jedem Leben dazu lernt.  Ihre wichtigste Aufgabe ist es, Gefühle wie Egoismus, Habgier und Geiz zu überwinden. Das kann ihr am besten gelingen, wenn sie in einem gesunden Körper und in einer fröhlichen und liebevollen Familie und Umgebung lebt.
Frage: 
Das Semah ist
Antwort 1: 
ein alevitisches Gebet mit Musik, zu dem sich die Betenden bewegen
Antwort 2: 
das Aufnahmeritual im Alevitentum
Antwort 3: 
das Versammlungshaus der Aleviten
Richtige Antwort: 
1
Antwort Infotext: 
Während des Semah-Gebetes drehen sich die Teilnehmer zu den Klängen einer Laute im Kreis. Das erinnert an die Wanderungen der Planeten um die Sonne, an die Bewegung der Erde, an die ständige Veränderung in der Natur und an den Kreislauf im gesamten Kosmos.
Frage: 
Zu den Symbolen im Alevitentum gehört
Antwort 1: 
das Licht
Antwort 2: 
ein Mond mit drei Sternen
Antwort 3: 
ein Baum
Richtige Antwort: 
1
Antwort Infotext: 
Eines der Symbole im Alevitentum ist das Licht. Es erinnert an die Ewigkeit und Erkenntnis. Auf religionen-entdecken.de steht dafür das Symbol mit den drei Kerzen.
Frage: 
Mit den Hizir-Tagen
Antwort 1: 
ehren Aleviten den Heiligen Hizir
Antwort 2: 
feiern Aleviten das Neujahrsfest und fassen viele gute Vorsätze
Antwort 3: 
feiern Aleviten ihr Opferfest
Richtige Antwort: 
1
Antwort Infotext: 
In der "Woche von Hizir" ehren Aleviten den Heiligen Hizir mit drei Fastentagen und einer besonderen Zeremonie. Der Heilige Hizir ist nach ihrem Glauben unsterblich und hilft jedem, der den Notruf spricht:  „Eile herbei, Hizir!“
Frage: 
Wer Alevitin oder Alevit werden möchte,
Antwort 1: 
verspricht vor der Gemeinde, nach der „Lehre der 4 Tore und der 40 Stufen“ zu leben
Antwort 2: 
schwört vor der Gemeinde, dass er nur an Hak glaubt
Antwort 3: 
unterschreibt, dass er sich an den anfallenden Arbeiten in der Gemeinde beteiligt
Richtige Antwort: 
1
Antwort Infotext: 
Für die Aufnahme in die Glaubensgemeinschaft legt eine Schülerin oder ein Schüler im Alevitentum ein ganz besonderes Versprechen ab. Es heißt Ikrar. Damit versprechen die Schüler, künftig nach der Lehre und den Regeln des Alevitentum zu leben.
Frage: 
Hak ist für Aleviten Gott, der alles erschaffen hat und der
Antwort 1: 
Teil aller Dinge, aller Lebewesen und auch Teil des Menschen ist
Antwort 2: 
gute Taten belohnt und schlechte Taten bestraft
Antwort 3: 
die Menschen nach seinem Plan durchs Leben lenkt
Richtige Antwort: 
1
Antwort Infotext: 
Aleviten nennen Gott Hak. Sie glauben, dass er alles erschaffen hat und dass er Teil aller Dinge und Lebewesen also auch Teil des Menschen ist. Ein Grundsatz im Alevitentum heißt daher: "Suche Gott nicht in der Fremde! Gott ist in dir selbst, wenn du des reinen Herzens bist."
Zusatzinfo schließen
}