Halacha und Hefezopf - Was kommt in den Schabbattopf?

Zopf aus Hefeteig.
© MF - fotolia.com
Am 6. November 2016 von 11 bis 12 Uhr gibt es im Jüdischen Museum Berlin eine Führung speziell für Kinder zum wichtigsten jüdischen Feiertag, dem Schabbat. Denn am Freitagabend beginnt nicht nur das Wochenende, sondern auch der Schabbat. Den Beginn dieses Ruhetages begehen viele Jüd*innen im Kreis der Familie mit einem gemeinsamen Essen. Auf den festlich gedeckten Tisch gehören zwei Kerzen, Wein und Traubensaft für die Kinder sowie zwei Hefezöpfe, die Challah heißen. Aber was geschieht mit diesem geflochtenen Brot? Warum schnuppert man am Samstagabend an einer Gewürzbüchse? Welche anderen Traditionen bestimmen den Alltag und das jüdische Leben? All das erfährst du bei der öffentlichen Führung durch die Ausstellung des Jüdischen Museums in der Lindenstraße 9 -14 in 10969 Berlin. Treffpunkt ist im Erdgeschoss des Altbaus am "Meeting Point" im Foyer. Die Kinderführung zum Schabbat findet immer am 1. Sonntag im Monat von 11 bis 12 Uhr statt. (Oktober 2016)
Mehr Infos zum Schabbat gibt es HIER
Wie du Challah selbst backen kannst, erfährst du HIER

 
Aktuell

Neuen Kommentar schreiben

Seiten-Zusatzinfo
Zusatzinfo schließen
}