Evangelischer Kirchentag 2017: "Du siehst mich"

Markus Dröge, Bischof der evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Christina Aus der Au, Präsidentin des 36. DEKT, Ellen Ueberschär, Generalsekretärin des Kirchentages
DEKT / Jan-Peter Boening , Text: Jane Baer-Krause
Der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag findet vom 24. bis 28. Mai 2017 in Berlin und Wittenberg statt. Das Motto stammt aus dem 1. Buch Mose der jüdischen und christlichen Bibel und heißt "Du siehst mich". Damit ist gemeint, dass Gott jeden Menschen sieht, auch Menschen die anders als andere oder auf der Flucht sind.

Das Programm umfasst rund 50 Vorträge, Seminare und andere Veranstaltungen. Thema sind vor allem Flucht, Einwanderung, die Reformation und das Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlichem Glauben.

Kinder bis zwölf Jahren sind auf dem Gelände der Berliner Stadtmission in das Kinder-Zentrum eingeladen. Dort warten viele Spiel- und Bastelangebote, Erzählungen, Musicals und Mitmachkonzerte auf euch.
Jugendliche treffen sich auf dem Gelände rund um das Tempodrom mitten in Berlin. In mehr als 200 Veranstaltungen geht es um Soziale Medien und radikale Gruppierungen, um Flucht und Frieden und ebenfalls um das Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlichem Glauben. Für Fragen stehen bei Podiumsdiskussionen Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur zur Verfügung.

→  Informationen über den Evangelischen Kirchentag
Aktuell

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Seiten-Zusatzinfo
Zusatzinfo schließen