Karma

- deine Taten in diesem Leben entscheiden über deine Zukunft
Zwei Hände reichen eine Schale Reis.
© zjk - Fotolia.com
Karma nennen Hindus und Buddhisten ein Gesetz von Ursache und Wirkung. Danach hat jede Tat Folgen, sogar über unser jetziges Leben hinaus.

Hindus und Buddhisten glauben, dass wir nicht nur ein Leben auf der Erde haben, sondern immer wieder geboren werden. Dabei wirkt sich nach ihren Vorstellungen jedes Leben auf das nächste aus: Wer hier und jetzt viel Gutes tut, besitzt ein gutes Karma. Ihm steht im nächsten Leben eine besondere Ehre zu und er darf auf ein angenehmes neues Leben hoffen. Vielleicht rückt er damit sogar der Befreiung aus dem Kreislauf der ewigen Wiedergeburt ein kleines Stück näher. Das ist das Ziel für Hindus und Buddhisten.

Wer sich dagegen schlecht verhält oder sogar einen anderen Menschen tötet, muss im nächsten Leben mit Armut, Krankheit, Katastrophen oder anderem rechnen. Vielleicht kommt er sogar als Tier wieder zur Welt.

Einige Buddhisten glauben sogar, dass er dann die Chance ein für allemal vertan hat, noch einmal als Mensch zur Welt zu kommen und irgendwann einmal ins Nirwana zu gelangen.

Eure Fragen zum Karma


Warum glauben auch so viele andere Menschen an Karma?


Allgemein
Autoren   Jane Baer-Krause, ud, Christian Nettke, Alena Herrmann/bwk
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Was ist Karma? - Anna

Hallo Anna, lies dir den Text oben noch einmal in Ruhe durch. Dort steht, was Karma ist. - Jane

Hallo liebe Anne, Karma gehört zu den Lebenszielen im Hinduismus. Alles klar? - Liebe Grüße, Kävin-Mawin-Djerom

Neuen Kommentar schreiben

optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen