Geschichte des Judentums

- Wie kam der jüdische Glaube in die Welt?
Bis vor ungefähr 3.500 Jahren glaubten die meisten Menschen an viele Götter. Das nennt man Polytheismus. Doch dann schloss Gott nach jüdischem Glauben mit Abraham einen Bund. Darin versprach Gott Abraham das „Gelobte Land“. Damit meinte er Kanaan. Das liegt ungefähr im heutigen Israel. Außerdem sicherte Gott Abraham zu, ihm viele Nachkommen zu schenken und sein Volk zu vermehren. Dafür sollte Abraham nur noch an ihn, den einen Gott, glauben, und diesen Glauben weit verbreiten. Das tat Abraham auch.

Eure Fragen zur jüdischen Geschichte

Judentum
Autoren: Jane Baer-Krause 
 

Kommentare

Wie kann man das alles in ein Referat fassen? - Mau

Zum Beispiel kannst du dir einige Fragen aufschreiben, die du mit dem Referat beantworten möchtest. Anschließend suchst du dir hier im Lexikon die Antworten und schreibst sie mit deinen eigenen Worten auf. Viel Erfolg! - Jane

Muss eine Hausaufgabe machen. Wie kann ich das alles zusammenfassen? - Lea1104

Liebe Lea, am besten so, wie Jane es in dem gelben Kasten obendrüber schon beschrieben hat. - Barbara

Hallo erstmal! Ich muss für Deutsch eine Facharbeit anfertigen. Die Seite hat mir dabei sehr geholfen. Danke! - ACE

Super, das freut uns. Wenn du noch Fragen hast, kannst du uns auch eine Mail schreiben. - Jane

Ich muss mit meinen Freunden einen Vortrag halten und brauche Hilfe. - Emma

Hallo Emma, wie lautet denn das Thema? - Jane

Neuen Kommentar schreiben

optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen