Empfängnisverhütung in der Gesellschaft

- ist ein Menschenrecht
16 blaue Symbole für Möglichkeiten der Empfängnisverhütung.
© Stoyan Haytov - fotolia.com
Dank Pille, Kondomen und anderen Methoden der Empfängnisverhütung  können die Menschen heute körperliche Liebe genießen - ohne Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft. Diese kann auch in Deutschland vor allem die Berufspläne alleinstehender Frauen sehr gefährden und damit ihr Leben stark verändern. Besonders in armen Ländern geraten Familien mit sehr vielen Kindern oft sogar ins Elend. Ohne Geburtenkontrolle droht am Ende gar eine Überbevölkerung und damit Verarmung ganzer Länder und Kontinente. Aus all diesen Gründen haben die Vereinten Nationen das Recht auf Verhütungsmittel im Jahr 2012 zum unantastbaren Menschenrecht erklärt.

Verhütung ist ein Mittel der Lebens- und Familienplanung

In Deutschland benutzen nach einer Umfrage* heute drei von vier Paaren Empfängnisverhütungsmittel, wenn sie miteinander schlafen. Rund 16 Prozent  tun das nicht. Sie wünschen sich gerade ein Baby oder „lassen es darauf ankommen“.
Die allermeisten Menschen sehnen sich nämlich wie eh und je nach einem Leben mit einer Familie mit Kindern. Vor einer festen Bindung möchten viele von ihnen aber eine Partnerschaft und auch die Sexualität erst einmal ausprobieren. Und vor allem wollen sie den Zeitpunkt für das erste Baby und später die Größe der Familie selbst bestimmen. Dabei sind sie auf Verhütungsmittel angewiesen. Das gilt auch für die meisten Menschen, die ohne Kinder leben möchten, denn auch sie wollen selten auf Liebe und Sexualität verzichten.


Die meisten Paare verhüten, viele auch gegen die Regeln ihrer Religion

Trotz all dieser Gründe lehnen manche Glaubensgemeinschaften Verhütungsmittel bis heute ab. Für sie ist Sex „offiziell“ nur dann erlaubt, wenn daraus ein Kind entstehen kann. „Seit fruchtbar und mehret euch“ heißt es zum Beispiel in der Bibel. Zur Zeit ihrer Entstehung war es für die Menschen auch tatsächlich wichtig, viele Kinder zu bekommen, denn die meisten starben früh und die überlebenden Geschwister mussten sich um die alten Eltern kümmern. Eine Rente gab es damals noch nicht. Heute ist das ganz anders. In vielen Ländern leben so viele Menschen, dass es nicht genug Arbeit und Nahrung für alle gibt. In anderen Ländern ist die Gesellschaft nicht auf Großfamilien eingestellt. Da sich die Lebensumstände stark verändert haben,  benutzen heute die meisten Paare Verhütungsmittel - auch gegen die Regeln ihrer Religion.

Eure Fragen zur Empfängnisverhütung

Allgemein
Autoren Jane Baer-Krause
 
Quellen Umfrage: Destatis
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen