Ein Kreuz vor blauem Himmel

Wie haben sich die Israeliten 40 Jahre lang auf dem Weg durch die Wüste ernährt?

Die Bibel erzählt, dass Gott die Israeliten auf ihrer 40 Jahre langen Wanderung durch die Wüste mit Wasser versorgte, ihnen Wachteln schickte und es Brot vom Himmel regnen ließ. Das Brot heißt Manna oder Himmelsbrot. Im ersten Moment schmeckt es nach Honig. Vielleicht war das ein Vorgeschmack auf das, was Gott den Menschen versprochen hatte: ein Land, in dem Milch und Honig fließen sollte.
Nach alten jüdischen Erzählungen hatte es mit dem Manna noch etwas ganz Besonderes auf sich. Es soll immer nach einer Speise geschmeckt haben, die sich der Esser gerade wünschte. Daher galt es als sehr abwechslungsreich.
Wie haben sich die Israeliten 40 Jahre lang auf dem Weg durch die Wüste ernährt?
Judentum
Frage: Gianluca // Antwort: Debora Lapide, Carolin Altmann, Jane Baer-Krause 

Neuen Kommentar schreiben

Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen
}