Alles zum Thema:
Buddhismus

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Warum hat der Buddha so lange Ohrläppchen?

Die langen Ohrläppchen des Buddha deuten auf eine alte indische Tradition hin. Danach behängten indische Herrscher ihre Ohrläppchen zu Buddhas Lebzeiten mit großen Piercings. Ihr Gewicht zog die Ohrläppchen nach und nach in die Länge. Auch Buddha wuchs in einem Palast auf. Daher trug er als Kind wahrscheinlich ebenfalls Piercings, legte sie später aber ab.

Essen Buddhisten Schweinefleisch?

Schweinefleisch ist im Buddhismus nicht verboten. In dieser Religion gibt es keine festen Speiseregeln.

Dürfen Buddhisten die Religion wechseln?

Im Buddhismus gibt es kein ausdrückliches Verbot, sich von Buddhas Lehre abzuwenden.

Wer waren Asanga und Nagarjuna?

Asanga und Nagarjuna waren wichtige Philosophen des Mahayana-Buddhismus.

Was unterscheidet und verbindet Christen und Buddhisten?

Christen und Buddhisten streben nach ihrer Lehre beide ein Leben in Frieden an. Sie haben aber sehr unterschiedliche Ziele und Vorstellungen davon, was nach dem Tod geschieht.

Wie viele Feste gibt es im Buddhismus?

Die genaue Anzahl buddhistischer Feste lässt sich kaum ermitteln, denn die einzelnen Glaubensrichtungen und die Buddhisten der einzelnen Länder haben alle ihre eigenen religiösen Feiern.

Gibt es im Buddhismus Mantras, die jeder spricht?

Mantras, die jeder Buddhist spricht oder sogar sprechen muss, gibt es nicht. Aber jede buddhistische Glaubensrichtung hat Lieblings-Mantras.

Gibt es im Buddhismus auch Priester?

Ja, in den meisten buddhistischen Glaubensrichtungen gibt es Priester, in manchen auch Priesterinnen. Sie machen eine Ausbildung und werden dann geweiht.

Seiten

Zusatzinfo schließen